Kadeshi e.V.

Schule für Jutaijutsu, Berlin.

Aktuelles

Aufgrund der aktuellen Ausbreitung des neuartigen Coronavirus ist das reguläre Training beginnend mit dem 15. März bis auf unbestimmte Zeit eingestellt. Damit übernehmen wir Verantwortung, um eine Ansteckung durch Kontakte zu vermeiden und somit einen positiven Betrag für unsere Gesellschaft zu leisten. Dies bedeutet aber nicht, dass man sich nicht anderweitig körperlich und geistig fit halten kann! Aus diesem Grund haben wir uns dieses Jahr mit dem Berliner Senat für Inneres und Sport folgendes Mitmachvideo zum Projekt Sport im Park überlegt. Bis sportliche Gruppenaktivitäten neben Sportanlagen auch offiziell in Parks stattfinden können, benötigt es leider noch Zeit. Weitere Informationen zum Angebot befinden sich Hier

Weitere Informationen zum Beschluss bezüglich der Hallennutzung befinden sich auf den Seiten des Landessportbundes Berlin.

_________________________________________________________________________________________________

Kadeshi trat wieder gemeinsam mit Iki Iki Taiko beim Japanfestival in der Urania Berlin auf

Wir bedanken uns bei Josia Blos für die Foto-Aufnahmen!

https://www.instagram.com/jblichtbildnerei/?hl=de

_________________________________________________________________________________________________

Am 16. November ludt die M.C.F. Motor Company Fahrzeugvertriebs GmbH zu einem japanischen Abend im LEXUS Forum ein. Neben kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Land der aufgehenden Sonne untermalte Kadeshi mit Iki Iki Taiko den Abend mit kurzen Aufführungen.

Großen Dank für die Fotos an Stefan Schubert!

_________________________________________________________________________________________________

Vom 07. bis 08. September fand das Japan Food Festival statt und Kadeshi hat mit Unterstützung der Taiko-Trommler von Tengu Daiko sowie Shambala für ein unterhaltsames Programm gesorgt.

Großen Dank für die Fotos an Stefan Schubert!

_________________________________________________________________________________________________

Offizielle Auszeichnung für die Schule Yoshin Ryu in Turin, Italien

Unserer Mutterschule Yoshin Ryu in Italien wurde offiziell mit dem „Orden der aufgehenden Sonne“ des japanischen Kaisers ausgezeichnet. Die Verleihungszeremonie fand im japanischen Konsulat in Mailand statt. Der Orden ist eine Ehrung, mit der der japanische Kaiser Personen und Organisationen auszeichnet, die sich in besonderer Weise um die Verbreitung und Vermittlung der japanischen Kultur verdient gemacht haben. Der Soke Sensei Cesare Turtoro hat 1978 die Yoshin Ryu Schule in Turin gegründet und erhält den Orden für sein Engagement im Jutaijutsu in Italien und in Europa. Unter den anderen Trägern des Ordens befinden sich u.a. Kano Jigoro, der Gründer des Judo, Morihei Ueshiba, der Gründer des Aikido, sowie der Architekt Renzo Piano. 2016 hatte bereits Yoshin Ryu als Schule den Orden der aufgehenden Sonne erhalten, nun wurde er noch einmal persönlich an Cesare Turtoro in 2018 verliehen.

https://www.yoshinryu.com/news/onorificenza-al-maestro-turtoro

https://www.yoshinryu.com/onorificenza